.

 

Physiotherapie

Die Physiotherapie ist ein anerkanntes, natürliches Heilmittel mit Therapiemethoden zur Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates. Dazu zählt die Thermotherapie wie z.B. warme/kalte Wickel oder Moorpackungen, Elektrotherapie mit Ultraschall oder Strombehandlungen, verschiedene Massageformen wie z.B. Manuelle Lymphdrainage oder Bindegewebs-/ und Fußreflexzonenmassage sowie krankengymnastische Behandlungen.

 

 

 

 

 

 

Manuelle Therapie

ist eine der ältesten Heilmethoden. Mit Feststellung der Störung wird ein individueller Behandlungsplan zusammengestellt. Spezielle Grifftechniken zur Verbesserung der Beweglichkeit von Muskulatur (Funktionsmassage, Dehnungen), Gelenkschonende Mobilisationen oder Stabilisationen und Entlastungen bzw. Mobilisationen der Nerven werden angewandt um die Funktion des Bewegungsapparates wieder herzustellen und Schmerzen zu lindern bzw. zu beseitigen.

Anwendungsbereiche der Manualtherapie

eignet sich hervorragend zur Behandlung chronischer Beschwerden oder akuter Verletzungen z.B. Sport/Arbeitsunfälle. Beispiele sind:

  • Arthrose, degenerative, schmerzhafte Gelenkveränderungen der Hüft/- Knie/- Schultergelenke oder der Wirbelsäule
  • bandscheibenbedingte Probleme verursacht durch Überlastung, Fehlhaltung oder Traumen
  • Kopfschmerzen, Tinnitus Ursachen sind oft Funktionsstörungen der Halswirbelsäule oder des Kiefergelenkes
  • Sportverletzungen, Z.n. Kreuzbandverletzungen, meniscusschäden, Schulterluxationen oder Bänderrisse...
  • Nachbehandlung von Operationen z.B. Knie-TEP mit einem speziell abgestimmten Trainingsplan der Rehabilitation mit dem Operateur
  • Nervenirritationen wie Carpaltunnelsymptomatik der Hände oder Ischiasprobleme
  • bei Kindern zur Behandlung von Kopfschmerzen, Kiefergelenksproblemen, haltungsbedingter Wirbelsäulenveränderungen.
Krankengymnastik nach Bobath

Das Ziel der Behandlung ist die Optimierung aller Funktionen über die Verbesserung der Haltungskontrolle und selektiver Bewegungen durch Fazilitation. Während der Behandlung versucht der Therapeut die Haltungs- und Bewegungsmuster zu verbessern, um die verbesserten Funktionen in den Alltag zu integrieren.
Mit dem Bobath-Konzept wird im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden keine notdürftige Kompensation der Lähmungen sondern das Wiedererlernen normaler Bewegungsfähigkeiten erreicht. Intensive Mitarbeit des Patienten vorausgesetzt, wird der gelähmte Patient wieder selbständiger in den Aktivitäten des täglichen Lebens. Dauernde Pflegebedürftigkeit, Abhängigkeit von fremder Hilfe und Unterbringung im Pflegeheim können so in vielen Fällen verhindert werden.  Die fortgesetzte Anwendung der Prinzipien des Bobath-Konzeptes bewirkt für alle Patienten bessere Erfolgsaussichten in der weiteren Rehabilitation.

Prinzipien:

  • 24 - Stunden - Konzept
  • Früher Therapiebeginn
  • Einbeziehen der hemiplegischen Seite
  • Regulieren des Muskeltonus
  • Normalisieren des Gleichgewichtes
  • Orientieren an Alltagsbewegungen
  • Angepasste Unterstützung zur Förderung der Eigeninitiative des Patienten

Weitere Informationen unter: www.kaltenborn-evjenth.com

 
Kiefergelenksbehandlung
Unsere Behandlungsschwerpunkte bei Patienten mit einer Cranio- Mandibulären Dysfunktion
  • vorbereitende Muskelbehandlung z.B. Funktions- oder Quermassagen der Kiefergelenks- und Kaumuskulatur sowie im HWS-Bereich
  • Muskelspezifische Dehnung bei Muskelverkürzung/Verspannungen z.B. Querdehnungen der Kaumuskulatur, der suboccipitalen Mm., Triggerpointbehandlung
  • gelenkschonende Mobilisation, spezielle Gleittechniken zur Verbesserung des Kiefergelenkes, der Kopfgelenke oder anderer WS Bereiche, Atlastherapie...
  • Traktion auch segmental zur Schmerzlinderung bei akuten und chronischen Problemen zur Gelenkentlastung oder Mobilisation z.B. bei Arthrosen, Kopfschmerz...
  • Haltungskorrektur zur Vermeidung von Kieferfehlstellungen und HWS - Dysfunktionen
  • Stabilisation hypermobiler oder muskulär instabiler Gelenke, funktionelles Muskeltraining bei Instabilitäten oder muskulärer Dysbalance
  • Anleitung zur Durchführung spezieller Griffe der Kieferentlastung oder Kräftigung bzw. Koordinationsverbesserung der Kiefer und Kaubewegungen durch ein individuelles Hausübungsprogramm

Die funktionelle Physiotherapie am Kiefergelenk ist ein wichtiger Bestandteil bei der Behandlung der Patienten mit Störungen der Bissfunktionen sowie Schmerzen im Cranio-fascialen Bereich.

Fußreflexzonenbehandlung
  • dient zur Anwendung von Stoffwechsel, Immunhaushalt und inneren Gleichgewicht
  • auch als Vorbehandlung zu einer Krankengymnastik, durch Behandlung der Maximalpunkte
  • Schlafstörungen, Müdigkeit/Erschöpfung, Bluthochdruck, Migräne, Wirbelsäulenproblematik, Heuschnupfen, Knie- und Hüfterkrankungen
Behandlungszeit:  40 min   1 x wöchentlich
 
[zurück nach oben]